Holzpellet-Heizung

wewers_pellets

Wir sind Partner von   Windhager_Logo_d  und    Ökofen_logo  .

Windhager BioWIN2 Touch

Biowin2_SchnittÜberzeugend bis ins Detail

    • Der BioWIN2 Touch ist der kompakteste seiner Klasse. Das Abgasrohr ist drehbar, sodass man den Kessel nach hinten oder nach oben anschließen kann.
    • Der BioWIN2 Touch muss nicht jährlich, sondern nur alle zwei Jahre bzw. spätestens nach 16 Tonnen Pelletsverbrauch gewartet werden.
    • Intuitive Touchbedienung. Auch der Zugriff per Smartphone ist möglich.
    • Komfortable, halbautomatische Heizflächenreinigung.
    • Dank seinem patentierten gegenläufigen Ascheschieberost bleiben keine Rückstände im Pelletsbrenner. Das erhöht seine Betriebssicherheit deutlich und macht ihn unempfindlich gegenüber schwankender Pelletsqualität.
    • Das patentierte, verschleißfreie Zündelement arbeitet lautlos und ist robust und wartungsfrei.
    • Der innovative Edelstahlbrenner mit „LowDust-Technologie“ arbeitet so sauber und effizient, dass der BioWIN2 Touch selbst die strengsten gesetzlichen Emissions-Grenzwerte um ein Vielfaches unterschreitet.
    • Die Aschebox bietet mit Ihrer XXL-Größe nicht nur viel Platz, auch der Kessel selbst sorgt durch seine effiziente Verbrennung für lange Entleerungsintervalle.

Abbildungen und Produktbeschreibungen © Windhager Zentralheizung GmbH Deutschland, Meitingen

 

Ökofen Pellematic Condens

Ökofen_condens_schnittCondens-Brennwerttechnik für 107,3% Wirkungsgrad
    • Abgasleiteinrichtung zur extremen Abkühlung und Kondensation der Abgase, für zusätzlichen Wärmegewinn
    • Vollautomatische Reinigungseinrichtung
    • Hochwertiger Edelstahl für optimale Korrosionsbeständigkeit
    • Bedienteil Pelletronic Touch für intuitive Bedienung mittels Touch-Display und selbsterklärenden Grafiksymbolen
    • NEU: mit Online-Wetterdaten-Abruf für noch mehr Energiesparen (Software-Version 2.03b)
    • Flammraumfühler erkennt die Pelletqualität automatisch (ECC
    • Autom. Anpassung von Temperatur & Einschubmenge
    • Höhere Wirkungsgrade, geringe Emissionen
    • Multisegment-Brennteller für mehr Funktionssicherheit (ECC)
    • Vermeidung von Spannung durch einzelne Segmente
    • Automatische Reinigung durch oszillierende Bewegung
    • Geringe Ersatzteilkosten

Abbildungen und Produktbeschreibungen © ÖkoFEN Heiztechnik GmbH, Mickhausen

____________________________________________________________________

Automatische Zufuhrsysteme mit unterschiedlichen Lagermöglichkeiten

Ökofen_condens_flexilo Lagerraum_3_Sonden_mit_Stahlschrägen_BioWIN2_Touch_verkleinert

Die Pelletzuführung erfolgt über Saugschläuche aus einem Lager mit Schrägen oder einem speziellen Lagerbehälter im Stützgestell. Beide Ausführungen können individuell den örtlichen Gegebenheiten angepasst werden.

Abbildungen © Windhager Zentralheizung GmbH Deutschland, Meitingen und © ÖkoFEN Heiztechnik GmbH, Mickhausen

 

Bitte beachten Sie die aktuellen Fördermöglichkeiten für Holzpellet- Heizungen in der entsprechenden Rubrik am Ende dieser Seite

 _______________________________________________

Energie Preise im Vergleich

Die Brennstoffkosten für Holzpelletsheizungen sind seit Jahren deutlich günstiger als die für Öl- oder Gasheizungen
Die folgende Grafik zeigt die Kosten pro erzeugter kWh, das heißt vergleichbarer Menge Wärme in Ihrem Haushalt. (Quelle: http://www.carmen-ev.de)

Pelletspreise 2013 bis 2016

Der politisch herbeigeführte niedrige Ölpreis verfälscht das Bild deutlich. Auf Dauer wird der Ölpreis wieder deutlich über dem Holzpellet- Preis liegen.

Vorbehalte, Halbwissen und Märchen

Behauptung 1: „Für Pellets werden Wälder gerodet“

FALSCH !
Pellets werden überwiegend aus Sägemehl, Hobelspänen und Waldrestholz gewonnen. Zusätzlich wird Holz aus Wäldern verwendet, die abgeholzt werden müssen, deren Holz sich aber nicht anders industriell verwenden lässt. Die Klimabilanz der Holzpelletheizungen bleibt in jedem Fall positiv zu bewerten und ist weitaus besser als die von Ölheizungen. Sie liegt für die Holzpelletheizung bei 34g CO2/kWh bereitgestellter Endenergie, bei der Öl-Niedertemperaturheizung bei 380g CO2/kWh und selbst bei der effizienten Öl-Brennwertheizung noch bei 346g
© www.co2online.de


Behauptung 2: „Die Herstellung und der Transport der Pellets aus Holzresten ist unökologisch“

FALSCH!
Der Energieaufwand der Pelletherstellung liegt bei nur etwa drei Prozent des Energieinhalts der Pellets.
Auch wenn für die Anlieferung der Pellets doppelt so viele Lkw-Ladungen nötig sind wie für Heizöl, muss berücksichtigt werden, dass das Öl erst um die halbe Welt geschifft wird, Pellets üblicherweise aber aus der Region stammen.
© www.co2online.de


Behauptung 3: „Die Versorgung mit Holzpellets ist auf Dauer nicht sicher“

FALSCH!
Da Holz ein nachwachsender Rohstoff ist, ist die Versorgung mit Holzpellets deutlich länger gesichert als die mit Öl und Gas. So lange die Sonne scheint, wird es wohl auch Holz und Pellets geben.


Behauptung 4: „Die Lebensdauer einer Holzheizung ist kürzer als die einer Gasheizung“

FALSCH!
Die Lebensdauer einer Heizung ist, bei ausgereifter Technik, nicht abhängig vom Brennstoff. Regelmäßige Wartungen erhalten Brenner und Technik für viele Jahre, egal ob Holzpellets oder andere Brennstoffe.